Seniorenbegleitung - das ist mal was Sinnvolles!

Der nächste Kurs beginnt am 1. Januar 2016 in Lintorf

Qualifizierungsmaßnahme vermittelt ein solides Basiswissen für alle diejenigen, die gern ehrenamtlich in dem Bereich tätig werden möchten.
Die Ausbildung muss nicht zwingend in ein ehrenamtliches Engagement münden, sie öffnet aber den Blick für mögliche Aufgabenfelder, innerhalb derer man durch Mithilfe Anerkennung und Wertschätzung erfahren kann. Jeder Teilnehmer entscheidet am Ende selbst, ob, wo und in welchem Umfang er Zeit und Knowhow investieren will. Für andere ist die Schulung eine gute Chance, die eigene Familiensituation besser bewältigen zu können.Viele Menschen möchten – oder müssen – sich mit dem Thema „Alter“ konstruktiv auseinandersetzen. Die Betreuung und Begleitung von Senioren durch Ehrenamtliche wird immer wichtiger. Sehr viele Menschen sind darauf angewiesen, viele andere sehen darin eine gute Möglichkeit, selbst ehrenamtlich tätig zu werden. Das Basiswissen für diese Arbeit können alle Interessierten jetzt wieder in einer Fortbildung durch das Lintorfer Seniorennetzwerk erwerben.
Am 6. Januar 2015 um 9.30 Uhr findet im Pfarrhaus der evangelischen Kirchengemeinde Lintorf-Angermund am Konrad Adenauer Platz 11 eine Informationsveranstaltung zu der Schulung statt. Sie ist gleichzeitig die erste Unterrichtseinheit auf dem Weg zum qualifizierten ehrenamtlichen Seniorenbegleiter. Die Schulung besteht aus den gleichberechtigten Bausteinen „Theorie und Praxis“. Die „Theorie“ wird durch qualifizierte Referenten an 15 Vormittagen vermittelt und dient der persönlichen Qualifizierung. Dazu gehören auch praktische Unterrichtseinheiten wie: Kraft und Balance, Rollstuhltraining, Hausnotruf und Erste-Hilfe-Module für Senioren, 10-Minuten-Aktivierung und wechselnde Beschäftigungsangebote.
Das wirkliche Erproben und Vertiefen erfolgt in Form von Hospitation bei den beteiligten Trägern. Hierbei lernen die Teilnehmer Arbeitsbereiche kennen, in denen sie sich mit ihren Begabungen, Lebenserfahrungen und Kenntnissen konkret einbringen können. Die
Die Gesamtkosten betragen 80 Euro pro Teilnehmer. Die Teilnahme muss nicht an den Kosten scheitern. Eventuell können Zuschüsse gewährt oder Ermäßigungen durch den Veranstalter eingeräumt werden.
Interessierte können sich ab sofort im Büro des Seniorennetzwerks anmelden. Die Anmeldefrist läuft spätestens mit der ersten Veranstaltung ab. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Das Lintorfer Seniorennetzwerk ist ein Zusammenschluss von vier Trägern, der Diakonie im Kirchenkreis Düsseldorf-Mettmann, der Johanniter Unfallhilfe im Kreis Mettmann, des Altenzentrums Haus Salem Lintorf und der Evangelischen Kirchengemeinde Lintorf-Angermund. Dem Aktivtreff 60plus der Kirchengemeinde ist auch das Netzwerkbüro angegliedert. Dort erhalten Sie zu den Öffnungszeiten weitergehende Informationen zu allen Angeboten und zu der Qualifizierungsmaßnahme.

AktivTreff60plus
Krummenweger Strasse 1
40885 Ratingen
Tel.: 02102 / 31611
E – Mail: aktiv@treff60.de
Ansprechpartnerinnen:
Evelyn Hügli, Bettina Borsch